Design linie
Design linie rechts

Windows installieren

Partitionieren

Warum Partitionieren

Der Nachteil einer einzelnen Partition ist, dass das Betriebssystem, die Programme und Dateien auf einer logischen Einheit liegen. Falls Sie, aus welchem Grund auch immer, Windows komplett neu installieren müssen, werden alle Dateien gelöscht und sind damit für sie verloren.

Über die beste Aufteilung einer Festplatte kann man streiten.
Die Überlegung eine große Festplatte zu partitionieren hat den Vorteil, dass das Betriebssystem und die Programme eine Partition verwenden, während die eigenen Dateien, Bilder und Videos auf einer zweiten liegen. Wenn sie Windows neu installieren müssen, sind die Dateien auf der zweiten Partition dennoch vorhanden und gehen nicht verloren. Dass wirklich wichtige Daten immer extern gesichert werden sollten, versteht sich von selber.

Für unentschlossene kleine Richtlinie
Wer über genügend Festplattenspeicher verfügt (gehe da von 300 bis 400 GB aus) kann für jeden Bereich eine eigene Partition einrichtet. Wenn der Schwerpunkt auf Bildern oder Videos liegt, sollte man die Hälfte der Festplatte dafür einplanen. Aber wie gesagt das muss sich jeder für sich überlegen. Wichtig ist auf jeden Fall, eine Sicherungspartition.

Ich führe mal 3 - 4 Punkte an.
1. für Betriebssysteme und Programme
2. für Dokumente, Bilder, Video.
3. Sicherungspartition (am Sichersten auf einer zweiten Festplatte oder CD, DVD)

Wer viele Programme installieren will oder muss, trennt die Programme vom Betriebssystem
4. Programme


22.08.2011
Besucherzaehler